ZUKUNFTSSICHERE PRODUKTION IN RUMÄNIEN.

Seit 2001 ist Sidem Rumänien (mit Sitz in Suceava) eine starke, wachsende Kraft innerhalb der Sidem-Gruppe. Das Werk hat sich seither vergrößert und floriert nun, wobei viele der Mitarbeiter der ersten Stunde immer noch an Bord sind. Es hat sich zu einer der modernsten Fabriken des Landes entwickelt. Die automatisierten Fließband- und Montagelinien und die 120 CNC-Maschinen sind einige der besten Beispiele dafür. Wir haben uns mit Alin Covașă, Geschäftsführer bei Sidem Rumänien, unterhalten.

 

Sidem hätte sich jeden Ort der Welt für diese Produktionsstätte aussuchen können. Warum genau hat man sich für Suceava entschieden?

Alin: „Diese Region hat eine lange Tradition in der Automobilindustrie – nicht nur in der Produktion und im industriellen Handel, sondern auch in Sachen Ausbildung. Qualifiziertes Personal zu finden, ist heutzutage im Allgemeinen eine große Herausforderung. Hier ist es uns gelungen, Menschen mit den richtigen Kompetenzen und der richtigen Arbeitseinstellung zu finden, und zwar sowohl kurz- als auch langfristig. Es war eine kluge Entscheidung, die das Wachstum von Sidem vorangetrieben hat: Gemeinsam haben wir mehr als 50 Millionen Teile für Kunden in über 90 Ländern produziert.“

 

In den letzten 20 Jahren hat sich viel verändert. Wie können Sie da mithalten?

Alin: „Sidem investiert kontinuierlich in die Entwicklung neuer Produktions- und Montagelinien. Dadurch gelingt es uns, unsere Produktionskapazität zu erhöhen und unsere Produktpalette zu diversifizieren, während wir gleichzeitig das Wohlbefinden am Arbeitsplatz weiter verbessern. Unsere Hightech-Maschinen und qualifizierten Mitarbeiter sind für unseren Erfolg entscheidend, aber das Managementteam von Sidem ist ebenso wichtig. Sie entwerfen und entwickeln laufend komplexe Teile für die anspruchsvollsten Automarken, wobei sie sich an die höchsten Qualitätsstandards halten und das Vertrauen von Kunden und Investoren gewinnen.“

Renommierte Automarken wie Porsche, Ford und McLaren machen uns stolz auf unsere Arbeit.

Alin Covașă Geschäftsführer bei Sidem Rumänien

Talentierte Mitarbeiter zu rekrutieren ist nur der Anfang. Wie schaffen Sie es, sie auch zu halten?

Alin: „Wir bieten Jobs mit viel Abwechslung. Wir sind Hersteller sowohl für die Ersatzteilindustrie als auch für die Erstmontageindustrie. Unsere Teile werden an den Fließbändern der renommiertesten Automarken wie Porsche, Ford und McLaren montiert. Das macht uns natürlich stolz auf unsere Arbeit. Außerdem bemühen wir uns, ein stabiles, faires und sicheres Arbeitsumfeld zu gewährleisten. Bei Sidem stehen die Menschen im Mittelpunkt. Derzeit beschäftigt unsere Fabrik insgesamt 260 Mitarbeiter mit einer breiten Palette von Fähigkeiten. Wir glauben, dass in einem Team alle Mitglieder durch die Kombination individueller, sich ergänzender Talente Großes leisten können.“

Dank unserer langen Tradition in der Automobilbranche ist es uns gelungen, Menschen mit den richtigen Kompetenzen und der richtigen Arbeitseinstellung zu finden.

Corina Pintilei Human Resources, Sidem Romania

Ähnliche Nachrichten

Neue Artikel im Sortiment für Audi-Volkswagen

Artikelreferenzen sind jetzt ab Lager erhältlich für: Audi-Volkswagen;

Weiterlesen
Neue Artikel im Sortiment für Mercedes-Benz Vito V-Class 4Matic

Artikelreferenzen sind jetzt ab Lager erhältlich für: Mercedes-Benz Vito V-Class 4Matic.

Weiterlesen
Neue Artikel im Sortiment für Ford Mustang Mach-E

Sidem, der europäische Hersteller von Lenkungs- und Aufhängungsteilen, stellt seine neusten Zugänge zum Produktangebot der Lenkungs- und Aufhängungsteile vor. Artikelreferenzen sind jetzt ab Lager erhältlich für: Ford Mustang Mach-E.

Weiterlesen